WS-PSH-2023

Glasuren-Alchemie mit Paul Simon Heyduck

325,00 €

  • verfügbar

Kursbeschreibung

Im Workshop werden wird eine eigene kleine Glasurenbibliothek angelegt, anhand dieser auf intuitive Art das Zusammenspiel der keramischen Rohstoffe verstanden werden kann. Es wird sich mit der grundlegenden Komposition von Glasuren befasst und worauf es mitunter ankommt. Die vielen Varriationsmöglichkeiten, die selbst mit einigen wenigen Rohstoffen bereits erreicht werden können, werden durchleutet. Dazu werden in der Praxis eigene Glasuren gemischt, Testplättchen gebrannt und diese anschließend untersucht. Außerdem wird eine effektive Herangehensweise vermittelt, mit der auch größere Testreihen und Dreistoffsysteme möglichst übersichtlich zu bewältigen sind. Chemisches oder glasturtechnisches Vorwissen ist nicht nötig.
Feedback einer Teilnehmerin:
“Der Workshop war eine riesen Bereicherung für mich und hat mir die Faszination für die Materie ein großes Stück näher gebracht. Bei der Begeisterung die Paul rüberbringt passiert das wie von selbst.”
Tauchen Sie zusammen mit Paul Heyduck in das Thema “Glasuren” ein und lassen Sie sich von seiner Faszination und Expertise zu diesem Thema anstecken und inspirieren.

 

Kurszeiten

Freitag: 10 - 17 Uhr (inklusive Mittagspause)

Samstag: 10 - 17 Uhr (inklusive Mittagspause)

Sonntag: 10 - ca. 15 Uhr (inklusive Mittagspause)

(die Kurszeiten werden ggfls. an die Bedürfnisse und Umstände angepasst)

 

Teilnehmerzahl

Maximal 12 Teilnehmer

 

Kurssprache

Deutsch

Download
Kursablauf_Paul Heyduck_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.3 KB

Informationen zum Dozenten

Webseite

www.paul-heyduck.de

 

Instagram

paul_simon_heyduck

Im Gestaltungsprozess verbinde ich meine Erfahrung mit virtuellen und analogen Herangehensweisen und untersuche dabei das komplizierte Zusammenspiel zwischen Logik und Emotion. Mich interessieren Begrenzungen, Freiräumen und dazwischen liegenden Grauzonen. Dabei faszinieren mich geistige und materiellen Strukturen, generative Systeme, Resonanz und Rauschen.

_

Ich zeichne seit ich einen Stift halten kann, habe die Lasershows der Frankfurter Musikmesse oder Kraftwerkkonzerte schon früh, von den Schultern meines Vaters aus, als Inspirationsquelle wahrnehmen können und schon damals habe ich mit Diaprojektoren, diversen Linsen und Farbfiltern sowie Super8 Kameras experimentiert.

An der HfG_Offenbach konnte ich mich unter anderem mit digitaler Bilderzeugung in verschiedenen Formen befassen. Inwischen setzte mich ebenso intensiv mit Materie auseinander. Vor allem auf Keramik und Stahl greife ich immer wieder zurück.
Ich habe freie Kunst am Institut für künstlerische Keramik und Glas in Höhr-Grenzhausen studiert und mit einem MFA abgeschlossen. Viele Herangehensweisen zu denen ich durch die Arbeit mit Programmcode und 3d Software gekommen bin kann ich auf meine materialbezogenen Gestaltungsprozesse übertragen. Bei der Arbeit mit Glasuren erscheinen mir die Rohmineralien wie Rechenbausteine die im Brennofen miteinander interagieren und Eigenheiten aufzeigen, die den Abläufen und letzendlich dem sichtbaren Output digitaler, generativer Systeme erstaunlich Ähnlich sind.
_

1987 | *
2007 | Abitur an der freien Waldorfschule Frankfurt am Main DE
2008 | Zivildienst am St Katharinen Hospital in Frankfurt am Main DE
2009 | Studium an der Hfg_Offenbach : experimentelle Raumkonzepte (Prof. Heiner Blum) und elektronische Medien (Prof. Ulrike Gabriel) DE
2013 | Vordiplom - konzeptionelle Raumgestaltung (Prof. Heiner Blum und Frank Bretschneider) DE
2014 | Studium am Institut für künstlerische Keramik und Glas (IKKG) in Höhr-Grenzhausen: freie Kunst/Keramik (Prof. Anne Wenzel und Prof. Markus Karstieß) DE
2018 | Bachelor of Fine Arts - freie Kunst/Keramik (Dr. Barbara Weyandt und Prof. Markus Karstieß) DE
2018 | Master Studium am Institut für künstlerische Keramik und Glas (IKKG) in Höhr-Grenzhausen: freie Kunst/Glas (Prof. Jens Gussek) DE
2020 | Master of Fine Arts - freie Kunst/Glas (Prof. Anne Wenzel) DE

Workshops und Residencies
2012 | Matte Painting / Video Special Effects Class mit PIXOMONDO, HfG Offenbach DE
2013 | Sounddesign mit Christian Beisswenger, IfK workshop, Städelschule Frankfurt DE
2013 | VVVV Workshop mit Paul Scheytt & Katharina Mayrhofer, NODE 13 im Kunstverein Frankfurt DE
2015 | conceptart guest lecture mit David Rickard, IKKG Höhr-Grenzhausen DE
2017 | 2 weeks Sculpture Project mit Helen Frik, Aki Enschede NL
2017 | "Things That Talk" mit Christian Andersson, st* moritz art academy - summerschool, St Moritz CH
2018 | 5th International Artist Colony "Art of Nature" mit Maša Gala, Čepovan SI
2019 | Artist Residency: Fish Factory – Creative Centre of Stöðvarfjörður IS

Lehrtätigkeit
2013 | Interactive Design - Programming with Processing, Hfg_Offenbach DE
2018 | Computerbased Workflows ( Blender, 3D Printing, Fotoscan, Processing, Vectorgraphics /Plotter-Cutter, Video), IKKG DE
2019 | 3D Printing Art, Justus-Liebig-Universität - Institut für Kunstpädagogik, Gießen DE



Preise
2017 | Kunst am Bau Wettbewerb, 1. Platz – Hospiz St.Thomas, Dernbach DE
2018 | Richard-Bampi-Preis, Preisträger – Museum Schloss Fürstenberg DE

Gruppenausstellungen
2011 | quartier hundert4 – SKT Haus, Frankfurt DE
2012 | Luminale – Palmengarten Frankfurt DE
2013 | Geist verleiht Flüge – Physikalischer Verein Frankfurt DE
2014 | Medienkunstfestival – Horb am Neckar DE
2015 | Raumgewinn – Rathausstraße 15, Höhr-Grenzhausen DE
2017 | Zwischenwelten – Made-in-Balmoral, Bad Ems DE
2017 | AKI Collectie Kabinet – Rijksmuseum Twenthe, Enschede NL
2018 | Accumulation – Mittelrhein Museum, Koblenz DE
2018 | We All Dream Of Iron Patterns - Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen DE
2018 | Von der Erde genommen - Atelier Siegele, Darmstadt DE
2018 | Richard-Bampi-Preis, Sonderausstellung - Museum Schloss Fürstenberg, Fürstenberg DE
2018 | Art Of Nature - Cityhall, Nova Gorica SI
2018 | Umlese - Pfalzbibliothek, Kaiserslautern DE
2019 | ANHYDRITE Biennale of media art //Hybride Realität, Barbarossahöhle, Kyffhäuserland DE
2019 | 14. Westerwaldpreis: Keramik Europas - Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen DE
2020 | Abschlussausstellung - Gießhalle Sayner Hütte, Bendorf DE
2020 | Mixed Zone - Neues Museum, Nürnberg DE
2020 | Contemporary Positions - Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen DE

Arbeiten in Sammlungen
Die Neue Sammlung, München DE